360° Rundgang durch die Ausstellung

Um den Rundgang zu öffnen, klicken Sie auf “Inhalt laden”. Sie können sich den Rundgang im Vollbildmodus ansehen, indem Sie auf den Menübutton (drei horizontale Linien in der Mitte am unteren Fensterrand) und dann auf den Button “Bild vergrößern” (ganz rechts) klicken.

Bereitgestellt vom TV-Künstlerkanal

Sollte der Rundgang nicht geladen werden (Problem mit dem Microsoft Edge Browser), können Sie alternativ hier klicken.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von vr-easy.com zu laden.

Inhalt laden

Video zur Ausstellungseröffnung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fotos der Vernissage

Foto von Gabriele Paqué und Markus Neumann

Fotos: Johannes Paqué

Liebe Freunde der Kunst,

wir sind hocherfreut, Ihnen Markus Neumann vorstellen zu dürfen.

Der belgische Künstler Markus Neumann schloss seine künstlerische Ausbildung an der Königlichen Akademie für Schöne Künste in Brüssel ab und hat seine Werke bereits in zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen in Belgien, Luxemburg, Frankreich, den Niederlanden und Deutschland präsentiert.

Markus Neumanns Werkserien lassen sich optisch anhand der verwendeten Materien und Medien zwar in Serien unterteilen, gleichzeitig zieht sich durch Neumanns gesamtes Werk das Streben, die eigene Ethik und die Grundsätze diesbezüglich zu ergründen und zu verbildlichen.

Das Thema Haut begleitet ihn schon lange in seiner Kunst. Neben der nackten Haut, die er als junger Kunststudent in seinen Akten zeichnete, ist es vor allem die Symbolik der Haut, die ihn beschäftigt. Wichtig ist ihm die Verletzlichkeit der Haut und ihre Struktur. Man kann sie anfassen und streicheln, aber auch schneiden und verletzen. Das überträgt Neumann auch auf die Materien, die er für seine Werke verwendet. Er reißt und schneidet, schichtet und bemalt sie. Haut kann ein Ausdruck von Jugendlichkeit sein, gleichzeitig ist sie auch ein Zeugnis des eigenen Lebens, sie altert und kann vernarbt sein. Die ausführliche Auseinandersetzung mit der eigenen fleischlichen Hülle verdeutlichte ihm die Vielschichtigkeit eines Körpers und Lebens. Diese Vielschichtigkeit setzt er auch in seinen Werken um.

In seiner Serie „Peau-ésie“, eine Fusion aus den Begriffen Haut und Poesie, arbeitet er mit Worten und Gedichten, die er entweder auf seine Aquarelle schreibt oder die gedruckten Worte aufklebt. Hier bezieht er sich auf Werke des Dichters Paul Celan und Artikel der belgischen Zeitung „Le Soir“.

„Starkströmung“ thematisiert beispielsweise die Flüchtlingsdebatte und dem stärker werdenden Rechtsradikalismus. Es zeigt migrantische Kinder, die in einem dunklen Chaos aus brauen und schwarzen Schatten ertrinken und die Unruhe, die aus Angst, Gewalt und Ungewissheit zu bestehen scheint, ist beinahe fühlbar.

Im Januar kommt Neumann zum ersten Mal nach Bonn. Das Musikstudio & Galerie: Gabriele Paqué zeigt hierbei eine Auswahl aus den verschiedenen Werkserien.

Zuvor möchten wir Sie auch diesmal wieder zu einem Konzert eines jungen musikalischen Talents einladen. Der Pianist Georg Kjurdian feiert heute ebenso sein Debüt im Musikstudio und wird uns ab 15:30 Uhr ein Programm rund um Robert und Clara Schumann sowie Richard Wagner präsentieren. Weitere Informationen zum Konzert finden Sie hier.

Die Galerie ist auch am Sonntag, den 22.01.2023 von 12:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Der Künstler ist anwesend und auf Anfrage können private Führungen gegeben werden.

21. Januar 2023

Musikstudio & Galerie: Gabriele Paqué
Blücherstraße 14
53115 Bonn

Galerie ab 15:00 Uhr geöffnet

 

15:30 Uhr: Konzert

Georg Kjurdian (Klavier) präsentiert Werke von C. Schumann, R. Schumann und R. Wagner

Eintritt: 20,- €
Weitere Informationen und die Anmeldung zum Konzert finden Sie hier.

17:00 Uhr: Eröffnung der Ausstellung mit dem Künstler

22. Januar 2023

2. Tag der Eröffnung

Galerie von 12:00 bis 16:00 Uhr geöffnet

Der Künstler ist anwesend.

Nach Anmeldung sind private Führungen mit dem Künstler möglich.

Werke der Ausstellung (Auswahl)

Bild von Markus Neumann

Markus Neumann

Porträtfoto von Markus Neumann

Foto: Victor Pattyn

AUSBILDUNG:

Von September 1986 bis Juni 1990 – Höhere Kunstausbildung
Bildende und angewandte Kunst – Zeichnen
Königliche Akademie für Schöne Künste in Brüssel

THEMEN UND DISZIPLINEN:

  • Landschaftszeichnungen mit Tusche und Kohle in den Bergen (Schweiz und Norditalien), im Hohen Venn (Belgien) und in der Drôme (Mont Ventoux).
  • Zeichnungen in Mischtechnik (Kohle, Tusche, Acrylmedium, Trockenpastellkreiden) zum Thema „Haut“ – sogenannte peau-ésies ©

AUSSTELLUNGEN UND PREISE (Zusammenfassung):

  • Gruppen- und Einzelausstellungen in Belgien, Luxemburg, Frankreich, den Niederlanden und in Deutschland.
  • Große Retrospektive nach über 40 Jahren künstlerischer Tätigkeit: „Alter Schlachthof“ in Eupen, 20. Nov. bis 19. Dez. 2021.
  • Preisträger des Wettbewerbs „Parcours d’artistes“ in Chimay, Belgien – 2019
    1. Preis der Stiftung

AUSBILDER: Zeichenlehrer an der Schule „Bleiberger Fabrik“ in Aachen.

AUSSTELLUNGEN

  • Faser trifft Farbe’ – (künstlerische Werke in Gegenüberstellung zu den Textilkreationen einer belgischen Künstlerin), Belgien 2003
  • Einzelausstellung in Brüssel, Belgien – 2006
  • Einzelausstellung im „Maison Blanche“, Belgien – 2007
  • Einzelausstellung in Lüttich, Belgien – 2007
  • Privatausstellung, Belgien – 2008 und 2009
  • Eröffnung eines permanenten Ausstellungsraums, Eupen Belgien – 2008 bis 2019
  • Einzelausstellung in Malmedy, Belgien – 2009
  • Erstellung eines Films über ihre künstlerische Tätigkeit – 2009.
  • Einzelausstellung in Buis-les-Baronnies, (Provence) Frankreich – Galerie des Ursulines – 2009
  • Einzelausstellung in Deventer (Niederlande) – Galerie Urbach – 2010
  • Einzelausstellung in Spa, Belgien – Galerie Azur 2011-2012
  • Einzelausstellung in Eupen, Belgien – Sitz des Ministerpräsidenten – 2012
  • Teilnahme an den Messen für zeitgenössische Kunst in Eupen (Belgien) und Pulheim (Deutschland) – „ARTPUL“ – 2015, 2016, 2017 und 2019
  • Einzelausstellung in Malmedy, Belgien – Galerie Atelier B – 2016
  • Einzelausstellung, Hilders, Deutschland – Galerie des Gemeindehauses – 2016
  • Einzelausstellung, Neuss, Deutschland – Galerie des ONS-Zentrums – 2017
  • Gruppenausstellung – „Kunst-Akzente“, Benediktbeueren (Deutschland) Abteigalerie – 2017
  • Gruppenausstellung „De Brug-le Pont-Die Brücke“, Westerlo, Belgien – 2018 und 2021
  • Gruppenausstellung „De Brug-le Pont-Die Brücke“, Chimay, Belgien – „Parcours d’Artistes“- 2019 – Preisträger 2019,
    1. Preis der Jury
  • Einzelausstellung in Eupen, Belgien – Große Retrospektive – 40 Jahre künstlerische Tätigkeit, Kulturzentrum „Alter Schlachthof“ (4 Säle) – November/Dezember 2021
  • Einzelausstellung in Buis-les-Baronnies, (Provence) Frankreich – Galerie des Ursulines – 2022

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Herzlichst
Gabriele Paqué

Hinweis Parken!
Parkmöglichkeiten in Bonn-Poppelsdorf, ca. 10 Gehminuten von der Blücherstraße entfernt! 

Aktuelle Ausstellung: Markus Neumann – Peau-ésie
Samtags ist die Galerie von 14-18 Uhr geöffnet.
Nach telefonischer Absprache kann die Ausstellung auch zu anderen Zeiten besichtigt werden.
Blücherstr. 14, 53115 Bonn
Telefon: 0228-41076755

Zurück zur Startseite