Porträt der Künstlerin Julia Dauksza vor einem Bild

Update 12.09.2022

Am 10. September 2022 fand die lang ersehnte Vernissage „front line“ von Julia Dauksza statt.

Eingeleitet wurde sie durch ein phänomenales Konzert des jungen Pianisten Jeongro Park aus Südkorea. Ein wahrer Ohrenschmaus, der mit Liszts „Totentanz“ seinen krönenden Abschluss fand.

Wenig später fand bei Sektempfang die Eröffnung statt, bei der Julia dem Publikum in einem spannenden Interview interessante Hintergründe zu sich und ihrer Kunst offenbarte. Welche Rolle spielen Träume in ihrer Kunst? Was hat es mit der Verschmelzung abstrakter und figurativer Malerei auf sich? Woher stammt der Titel dieser Ausstellung? All diese und weitere Fragen können Sie Julia natürlich gerne auch selbst stellen, etwa bei einer weiteren meet-and-greet-Runde, zu der wir Sie natürlich wieder rechtzeitig informieren werden.

Nun erst einmal viel Spaß beim Durchstöbern der Eindrücke dieses phänomenalen Events!

360° Rundgang durch die Ausstellung

Um den Rundgang zu öffnen, klicken Sie auf “Inhalt laden”. Sie können sich den Rundgang im Vollbildmodus ansehen, indem Sie auf den Menübutton (drei horizontale Linien in der Mitte am unteren Fensterrand) und dann auf den Button “Bild vergrößern” (ganz rechts) klicken.

Bereitgestellt vom TV-Künstlerkanal

Sollte der Rundgang nicht geladen werden (Problem mit dem Microsoft Edge Browser), können Sie alternativ hier klicken.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von vr-easy.com zu laden.

Inhalt laden

Bilder der Eröffnung

Liebe Freunde der Kunst,

wir sind hocherfreut, Ihnen Julia Dauksza vorstellen zu dürfen.

Die in Düsseldorf lebende und arbeitende junge Künstlerin fasziniert mit Werken, die Träumen entrissen zu sein scheinen und eine neue Perspektive auf unsere Welt bieten. Julia Dauksza war bereits vierlerorts zu sehen, darunter in New York (USA), Seoul (Süd-Korea), Istanbul (Türkei), Paris (Frankreich), Kattowitz (Polen) und natürlich in vielen deutschen Städten, worunter sich fortan auch Bonn wiederfinden wird.

Vorab erwartet uns ein Konzert des süd-koreanischen Pianisten Jeongro Park mit Werken von L. v. Beethoven, R. Schumann und F. Liszt. Es wird um eine Spende von min. 15,- € pro Person gebeten. Weitere Informationen zum Konzert finden Sie hier.

Die Teilnahme an der Vernissage ist kostenlos.

10. September 2022

Musikstudio & Galerie: Gabriele Paqué
Blücherstraße 14
53115 Bonn

Galerie ab 15 Uhr geöffnet

 

15:30 Uhr: Konzert

Jeongro Park (Klavier) präsentiert Werke von L. v. Beethoven, R. Schumann und F. Liszt

Eintritt: Es wird um eine Spende von min. 15,- € pro Person gebeten
Weitere Informationen und die Anmeldung zum Konzert finden Sie hier.

17:00 Uhr: Eröffnung der Ausstellung mit der Künstlerin

 

Infos zu den geltenden Hygieneregeln und Zugangsbeschränkungen finden Sie hier.

Werke der Ausstellung (Auswahl)

Foto der Ausstellung Diesseits Jenseits von Dao Droste

Julia Dauksza

Porträtfoto der Künstlerin Julia Dauksza

Foto: Valeriia Kompaniets

Julia Dauksza (*1985) absolvierte ihr Studium 2010 an der Kunstakademie in Düsseldorf als Meisterschülerin von Prof. Siegfried Anzinger und lebt heute noch in der Stadt am Rhein. Hauptsächlich arbeitet sie dort in ihrem Atelier, reiste aber zwischenzeitlich für längere Aufenthalte unter anderem nach Südkorea und Polen, um zu malen. In Daukszas großformatigen Ölgemälden verbindet sie Elemente alter Meister mit abstrakter Malerei und lässt eine Symbiose aus diesen beiden Welten entstehen. Einige Werke bilden ein Zusammenspiel von Malerei mit Collagen und es wird somit eine weitere Ebene im Bildraum geschaffen, die einem Relief nahe kommt.

Nach zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen mitunter in New York, Paris und Istanbul, dürfen wir die Künstlerin nun in Bonn begrüßen.

Einzelausstellungen

2021  AUTOBAHN DER FREIHEIT Galerie Wohlfarth, Duisburg
2019  DISCO SOLARE Galerie Pollmeier, Düsseldorf
2019  MUSTANG  Galerie Norbert Arns, Köln
2017  DAUKSZA Galerie Norbert Arns, Köln
2017  SALAD DAYS  Industriehalle Im Taubental 30, 41468 Neuss
2013  GREY MOTORS Galeria Szyb Wilson, Katowice/Polen
2011  JULIA DAUKSZA PEINTURES Galerie Roi Dore, Paris/Frankreich
2011  HOUNDS OF LOVE Raumkalk, Köln
2009  IN FOCUS Schreier & von Metternich fine arts, Düsseldorf

 

Gruppenausstellungen

 2021  FROM MARCH TO MARCH  Galerie Norbert Arns, Köln
2015  SIGHT | SITE | CITE  Outlet Gallery Brooklyn,  New York/USA
2014  KISA KES ASLANIM! Bimisal Gallery, Istanbul/Türkei
2011  CHASSÉS DU PARADIS Galerie Roi Dore, Paris/Frankreich
2011  BALLROOM POUNCHD II  Theatre Lavoir Moderne Parisien, Paris/Frankreich
2010  BALLROOM POUNCHD Theatre Lavoir Moderne Parisien, Paris/Frankreich

 

Performances

 2011  Chineselightbulb “MILKFED KID” Kulturbunker, Köln
2010  Chineselightbulb “YOU $ ME” 6. Koelner Musiknacht, Stadtgarten, Köln

 

Gruppenperformances

2015  MOCKINGBIRDS Bulgasari at Yogiga Expression Gallery, Seoul/Südkorea
2010  Chineselightbulb/Thickly Painted Walls  “BALLROOM POUNCHD” LMP, Lavoir Moderne Parisien, Paris/Frankreich
2010  Chineselightbulb/Thickly Painted Walls  – “SCHNAGEN” Salon des Amateurs,Düsseldorf

 

Sammlungen

Sammlung Wohlfarth, Duisburg
Haslla Museum, Gangneung/Südkorea

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Herzlichst
Gabriele Paqué

Hinweis Parken!
Parkmöglichkeiten in Bonn-Poppelsdorf, ca. 10 Gehminuten von der Blücherstraße entfernt! 

Aktuelle Ausstellung: Julia Dauksza – front line
Samtags ist die Galerie von 14-18 Uhr geöffnet.
Nach telefonischer Absprache kann die Ausstellung auch zu anderen Zeiten besichtigt werden.
Blücherstr. 14, 53115 Bonn
Telefon: 0228-41076755

Zurück zur Startseite